Jost Hochuli
     geboren 1933, ist ein Schweizer Typograf und Buchgestalter. Er lebt und arbeitet in St.Gallen (abc litera). International bekannt ist er für die Verschränkung von symmetrischer und asymmetrischer Typografie als Weiterentwicklung der Neuen Typografie. Seit Ende der 1950er Jahre bis heute nimmt er eine Sonderstellung in der Buchgestaltung ein. Seine Bücher sind angesehen und mehrfach prämiert, u.a. in den Wettbewerben 'Schönste Schweizer Bücher' und 'Schönste Bücher aus aller Welt'. Jost Hochulis Publikationen zur Buchgestaltung gelten als Standardwerke, darunter: 'Das Detail in der Typografie' (2005), 'Bücher machen: Praxis und Theorie' (1996) und 'Buchgestaltung als Denkschule' (1991). Hochuli ist Mitbegründer (1979), Gestalter und Präsident der VGS Verlagsgenossenschaft. Die ausgezeichneten und zumeist vergriffenen Typotron-Hefte (1983–98) sowie die Publikationen der Edition Ostschweiz (2000–11) sind vom ihm gestaltet und herausgegeben. Er hat zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland, zuletzt in Wien: 'tschichold in st.gallen' (2018, tga austria).
Werkarchiv Jost Hochuli
     
Publikationen Auswahl
Jost Hochuli: Drucksachen, vor allem Bücher  Printed matter, mainly books, Verlag Niggli, 2002
Jost Hochuli: Buchgestaltung als Denkschule, Edition Typografie Stuttgarter Schriftenreihe Typografie, 1991
Jost Hochuli: Das Detail in der Typografie, B42, Paris, und Jost Hochuli, 2014. Einzig autorisierte Ausgabe
Jost Hochuli, Robin Kinross: Bücher machen: Praxis und Theorie, VGS, 1996
Back to Top